Tilda-Pure-Basmati-in-Blue-Bowl-300x230

Kohlenhydrate, der wichtigste Treibstoff unserer Muskeln, stellen 85 % eines Reiskorns dar. Die meisten Kohlenhydrate sind stärkehaltig und befinden sich im weißen Nährgewebe, welches den Großteil des Reises ausmacht.

Nach einer wissenschaftlichen Studie der Weltgesundheitsorganisation und der Welternährungsorganisation sind komplexe Kohlenhydrate essenziell für die Gesundheit, wobei eine hohe Kohlenhydratzufuhr das Risiko für Fettleibigkeit senken kann.

Reis ist ein fettarmes, komplexes Kohlenhydrat, das schnell verdaulich und dadurch den Muskeln und anderen Organen schnell zugänglich ist. Damit ist Reis eine perfekte Energiequelle. Als komplexes Kohlenhydrat versorgt Reis den Körper mit Energie. Unsere Muskeln lagern komplexe Kohlenhydrate ein, damit sie im Bedarfsfall in Energie umgewandelt werden können.

Fett

Reis kann bei einer gesunden Ernährung eine wichtige Rolle spielen, da er praktisch kein Fett und kein Cholesterin enthält. Das meiste Fett ist im Keim enthalten, weswegen brauner Reis etwas mehr Fett enthält als weißer Reis.

Proteine

Reis wird normalerweise als Kohlenhydrat klassifiziert. Obwohl das grundsätzlich richtig ist, wird Reisprotein – im Vergleich zu anderen Getreidearten – als eines der hochwertigsten Proteine angesehen. Reis enthält alle acht essenziellen Aminosäuren, die Bausteine für starke Muskeln.

Natürlich Glutenfrei

Reis ist eines der wenigen Getreide, das glutenfrei ist und selten unerwünschte Reaktionen oder Verdauungsstörungen hervorruft. Er ist leicht bekömmlich und daher ideal für Menschen mit Glutenintoleranz und besonders geeignet für Babys, ältere Menschen, Kranke und Menschen mit Essproblemen. Auch wenn Reis oft als klebrig (glutinös) bezeichnet wird, hat dies nichts mit seinem Glutengehalt zu tun.

Ballaststoffe

Reis ist eine Quelle unlöslicher Ballaststoffe, dank denen Erkrankungen des Dickdarms vorgebeugt werden können, und die zum Schutz gegen Magen- und Darmkrebs und zur Reduzierung des Cholesterinspiegels benötigt werden, wobei Letzterer einen Risikofaktor für koronare Herzerkrankungen darstellt.

Niedriger bis mittlerer glykämischer Index (GI)

Basmati-Reis hat einen niedrigen bis mittleren glykämischen Index (GI), wogegen üblicher Langkornreis den Blutzuckerspiegel schnell nach oben treibt (aber auch ebenso schnell wieder abfallen lässt). Die einzigartige Struktur des Basmati-Reises sorgt dafür, dass er langsam verdaut wird und den Blutzuckerspiegel langsam anhebt und absenkt. Daher wird Basmati-Reis als Reis mit niedrigem bis mittleren GI beschrieben. Wissenschaftler glauben nun, dass diese langsamer freigesetzten Kohlenhydrate besser für die Appetitunterdrückung sind, da sie schwankende Blutzuckerwerte, die appetitanregend wirken können, vermeiden. Studien zeigen, dass Kohlenhydrate mit niedrigem GI über den Tag gemessen niedrigere Durchschnittsinsulinwerte verursachen, sodass Fett besser als Energiequelle genutzt werden kann. Diabetiker können ihren Blutzuckerspiegel besser steuern, indem sie Kohlenhydrate mit niedrigem bis mittleren GI zu sich nehmen. Der Verzehr dieser Kohlenhydrate kann sogar das Risiko, an Diabetes zu erkranken, reduzieren. Außerdem haben Lebensmittel mit niedrigem GI einen weiteren Pluspunkt. Durch den Ausgleich von Höhen und Tiefen im Blutzuckerspiegel wird damit auch der Hunger unter Kontrolle gehalten, womit man sein Gewicht besser kontrollieren kann.

Salz

Die Food Standards Agency empfiehlt im Rahmen einer ausgeglichenen Ernährung maximal 6 g Salz pro Tag. Tilda Basmati-Reis enthält kein Salz. Der Salzgehalt von Tilda Gedämpfter Basmati Reis reicht von 0.3 bis 1,1 g pro Portion. Dieser Bereich entspricht 5 bis 18,3 % der empfohlenen Zufuhr eines Erwachsenen.

Zusatzstoffe

Sämtliche Tilda-Produkte sind frei von künstlichen Farbstoffen, Geschmacksverstärkern und Konservierungsstoffen.

Rein Pflanzlich

Sämtliche Tilda-Produkte sind für Vegetarier geeignet.