how-to-cook-basmati-rice-300x230

Tilda Basmati ist immer locker und klebt niemals zusammen, dafür garantieren wir.

Einige Verbraucher sind ein wenig unsicher, wie der Reis am besten gelingt. In Wirklichkeit kann man Reis jedoch genau so einfach zubereiten wie Pasta! Die Zubereitung ist sehr einfach: Alles, was Sie brauchen, ist guter Reis – wie unserer! Unsere verständlichen Anleitungen geben Ihnen je nach Reissorte und Zubereitungsmethode die Tipps, die Sie brauchen, damit Ihnen nie wieder eine Portion Reis misslingt! Die einfachsten Methoden sind das Garen im offenen Topf oder in der Mikrowelle.

“Offener Topf”-Methode

Mit dieser Methode wird der Reis in viel Wasser gekocht, genau wie Kartoffeln oder Pasta, und anschließend in ein Sieb gegossen. Bringen Sie einen großen Topf voll Wasser zum Kochen. Geben Sie 1/2 bis 1 TL Salz hinzu (optional). Wenn das Wasser kocht, müssen Sie 250 g / 300 ml (für 4 Portionen) Reis hinzugeben. Das Wasser aufkochen lassen, dann den Reis gut umrühren. Die Temperatur herunterregeln, sodass der Reis köcheln kann, und nach Packungsanweisung kochen. In ein Sieb gießen und 3 Minuten ruhen lassen, bevor Sie den Reis mit einer Gabel auflockern und ein wenig Butter oder Öl hinzugeben (optional).

 

“Geschlossener Topf”-Methode

Mit dieser Methode wird der Reis in einer abgemessenen Wassermenge in einem geschlossenen Topf gekocht. Der Reis nimmt das Wasser vollständig auf und wird nicht abgegossen. Geben Sie 250 g / 300 ml (für 4 Portionen) Reis in einen mittelgroßen Topf. Messen Sie die entsprechende Menge kaltes Wasser ab (1 Einheit = 2 Einheiten Wasser). Geben Sie 1 TL Salz hinzu (optional). Zum Kochen bringen, umrühren, abdecken und die Temperatur auf „niedrig“ stellen. Die Kochzeit hängt von der Reissorte ab, siehe Tabelle. Nicht den Deckel anheben, um hineinzuschauen. Wenn die Zubereitungszeit vorbei ist, den Topf vom Herd  nehmen und abgedeckt 3 Minuten stehen lassen. Die Oberfläche des Reises wird kleine Löcher aufweisen. Das ist normal, der Reis sollte mit einer Gabel vor dem Servieren aufgelockert werden, gegebenenfalls ein Stück Butter hinzugeben.

Mikrowellen-Methode

Wie alle stärkehaltigen Nahrungsmittel braucht Reis in der Mikrowelle genau so lang wie auf konventionellem Weg, allerdings muss dafür nichts abgegossen und hinterher keine Töpfe abgewaschen werden. Diese Zubereitungsmethode gilt für alle Tilda-Reisprodukte. Die folgende Tabelle gibt Ihnen die Zubereitungs- und Ruhezeiten an. Diese variieren je nach Leistung – 650 W, 750 W. Der Reis muss beim Kochen nicht umgerührt werden. Wir empfehlen Tilda Pure Original Basmati Reis vor dem Kochen zu waschen und vorzuquellen – am besten 30 Minuten lang quellen lassen, dann gut abgießen. Geben Sie 250 g / 300 ml (für 4 Portionen) Reis in eine tiefe, mikrowellenfeste Schüssel. Anschliessend Wasser hinzugeben (1 Einheit Reis = 2 Einheiten Wasser) und umrühren. Einen halben TL Salz und ein Stück Butter dazugeben (optional). Mit Frischhaltefolie abdecken, aber ein kleines Luftloch lassen. Die Folie nicht einstechen. Bei voller Leistung kochen – 6 Minuten (750 W) oder 7 Minuten (650 W). Leistung auf Mittel (350 W) regeln und entsprechend der Tabelle kochen. Den gekochten Reis 5 Minuten stehen lassen, dann die Folie entfernen und vorsichtig mit der Gabel auflockern.

Reiskocher

Reis und Wasser (1 Einheit Reis = 2 Einheiten Wasser) werden in den Reiskocher gegeben, bevor Sie den Deckel schließen und den Reiskocher anschalten. Wenn das Wasser aufgesogen wurde, schaltet sich der Reiskocher aus und man kann den Reis einige Stunden warm halten, ohne das es anbrennt.

Kombinierte Methode

Diese Methode ist ideal, um Reis im Voraus zu kochen, wenn Sie sich auch noch um andere Gerichte kümmern müssen. Der Reis wird nach der ”Offenen Topf“-Methode gekocht, aber ein paar Minuten früher in einem Sieb abgegossen. Dann gründlich mit kaltem Wasser abspülen, nochmals abgießen und in einen abgedeckten Mikrowellenbehälter geben und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren. Anschliessend ein paar Minuten lang auf hoher Stufe in der Mikrowelle erhitzen.

Backen im Ofen

Die Zubereitung im Backofen dauert länger als die anderen genannten Methoden, dennoch zu empfehlen, wenn Sie einen Reisauflauf oder Milchreis zubereiten möchten. Die Flüssigkeitsangaben ähneln denen für die “Geschlossene Topf”-Methode. Wasser in einen flachen Topf geben, Reis dazu schütten und umrühren. Dicht abdecken und bei 180 °C (Gas Stufe 4) 25 bis 35 Minuten (weißer Reis), 30 bis 40 Minuten (Parboiled Reis) oder 50 bis 60 Minuten (Vollkorn Reis) backen.

Reis spülen und quellen

Auch wenn das Waschen  und Quellen nicht unbedingt nötig ist, wird das Kochergebnis dadurch lockerer. Die Quellzeit variiert von 5 bis 30 Minuten. Je länger der Reis quillt, umso kürzer die Kochzeit. Wenn Sie nach der ”Geschlossenen Topf“-Methode kochen, müssen Sie etwas weniger Wasser verwenden und die Kochzeit leicht verkürzen. Die Reissorten Basmati , Thai Jasmin, Langkorn und Wild Reis eignen sich zum Quellen. Gequollener Tilda Pure Basmati Reis hat längere und weichere Körner. Parboiled Reis, Vollkorn Reis und Arborio-Risottoreis müssen nicht quellen. Wie Reis spült und quillt: Tipp – Reis in eine große Schüssel geben. Mit kaltem Wasser füllen und mit der Hand spülen. Sofort das trübe Wasser ausgießen, die nassen Körner jedoch in der Schüssel lassen. 3 bis 4 Mal wiederholen. Das Wasser wird jedes Mal weniger eingetrübt. Nach dem 3. oder 4. Mal den Reis quellen lassen (5 – 30 Minuten). Den Reis durch ein feines Gittersieb abgießen und kochen.

Zubereitungszeit

Produkt Zubereitungszeit Wartezeit vor dem Servieren
Tilda Pure Basmati Reis Bei mittlerer Hitze 10-12 Minuten kochen 3 Minuten
Tilda Vollkorn Basmati Reis Bei mittlerer Hitze 25 Minuten kochen 3 Minuten
Tilda Grand Reis Bei mittlerer Hitze 10-12 Minuten kochen 3 Minuten
Tilda Grand Golden Reis Bei mittlerer Hitze 10-12 Minuten kochen 3 Minuten

Lagerung von Reis

Im Laufe der Jahrhunderte wurde Reis von verschiedenen Völkern gehortet, um lange Winter oder Belagerungen zu überstehen. Es wurden sogar in den Gräbern der ägyptischen Pharaonen Opfergaben aus Reis gefunden, die perfekt konserviert waren. Das „Parboiling“ wurde bereits von den Indern zum Lagern ihres Reises angewendet. Unter entsprechenden Bedingungen kann weißer Reis fast unendlich lang gelagert werden, ohne dass Geschmack oder Nährwert verloren geht.

Weißer Reis in Beuteln und Kartons sollte möglichst über dem Boden, und an einem sauberen, kühlen und trockenen Ort gelagert werden. Wenn die Packung geöffnet wurde, sollte sie anschliessend wieder verschlossen aufbewahrt werden, bis sie erneut benötigt wird. Alternativ können auch luftdichte Behälter verwenden, um Staub, Feuchtigkeit und sonstige Verschmutzungen abzuhalten. Den Reis immer bei Zimmertemperatur an einem sauberen, trockenen und kühlen Ort lagern. Vollkorn Reis dagegen kann nicht so lange gelagert werden, weil das in der Kleie enthaltene Öl ranzig werden kann.

Gekochter Reis kann im Kühlschrank bis zu drei Tagen aufbewahrt werden, allerdings gut abgedeckt, damit er nicht austrocknet. Reis kann vorgekocht und bis zu einem Monat lang eingefroren werden. Dafür den Reis abkühlen lassen, in kleine Portionen aufteilen und in gefriergeeigneten Behälter füllen, um den Reis einfacher handhaben zu können. Zum Auftauen, entweder in einer Kasserolle mit etwas Öl oder einigen Esslöffeln Wasser erhitzen oder abdecken und im Ofen aufwärmen. Einzelne Portionen können auf Tellern mindestens eine Minute lang bei voller Leistung in der Mikrowelle erhitzt werden. Dies dauert länger, wenn andere Nahrungsmittel mit auf dem Teller sind. Achten Sie darauf, dass der Reis gut aufgewärmt ist und dampft. Wenn der Reis einmal aufgetaut wurde, müssen jegliche Reste davon entsorgt werden.